Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Berlin, 12.03.2020

Die aktuellen Entwicklungen zum Thema SARS-CoV-2 stellen für alle Unternehmen in den betroffenen Regionen ein erhebliches betriebliches Risiko dar. Auch wir bei Gemino befassen uns damit, wie wir bei einer Verschärfung der Lage unseren Auftraggebern unsere Services möglichst uneingeschränkt weiter zur Verfügung stellen können.

Die in unserer Branche weitreichende Digitalisierung ist dabei hilfreich. Grundsätzlich erhält bei Gemino schon lange fast jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin die Möglichkeit und die technische Infrastruktur, um auch mobil arbeiten zu können, d. h. sich zuhause einen Arbeitsplatz einzurichten.

Wir haben in den letzten Tagen nun die Möglichkeit auf das gesamte Team bei Gemino ausgeweitet und die erforderliche Hardware so ergänzt bzw. erweitert, dass alle ohne Einschränkung zuhause arbeiten können – auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Die bestehenden Infrastrukturen wurden in Bezug auf Funktion aber auch hinsichtlich (Daten-)Sicherheit verifiziert.

Aktuell bereiten wir eine Umfrage an unsere externen Übersetzer*innen mit entsprechenden Empfehlungen vor, um auch hier die bestmögliche Unabhängigkeit von den äußeren Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

Bei Fragen zu den vorgenannten Punkten stehen wir jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung. Wir hoffen, dass sich die Lage global bald wieder entspannt und den Betroffenen möglichst schnell und wirksam Hilfe zuteilwird.